Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/kaerra

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vom Dilemma der Dyssomnien

Ich schlafe nicht. Jedenfalls nicht gut, nicht viel, nicht durch. Zugegeben, anstrengend ist das schon, sich die gesamte Woche mit drei bis vier Stunden Schlaf zu begnügen, damit man am Wochenende endlich so müde ist, dass man es auf 10 Stunden schafft.

Genaugenommen sind das die Nächte, auf die ich mich die gesamte Woche freue, auf die ich hinarbeite. Der Rest der Nächte ist der unangenehme Begleitumstand für etwas eigentlich sehr schönes- den Zustand der totalen Erschöpfung, indem der Schlaf auf einmal mehr ist als nur Schlaf. Nach sechs halbwegs "durchwachten" Nächten erscheint einem das, was man sonst als simplen Bestandteil seines Lebens sieht nichtmehr als Notwendigkeit, nicht mehr als Mittel, um die Nacht zu überbrücken und den nächsten Tag zu überstehen; sondern als den Ausdruck puren Glückes, besser als das Gefühl, dass einem wirklich guter Sex oder ein perfektes Abendessen, eine Beförderung oder ein allgemein außergewöhnlich guter Abend  geben kann.

Auf einmal geht es nicht mehr darum, dass man etwas erleben möchte, nicht mehr darum seine Ziele zu erreichen, nicht mehr um Sorgen und Ängste, nicht um Konsum oder andere Menschen. In dem Moment, als man die Erschöpfung gespürt und sich ins Bett gelegt hat ist man frei!

Jetzt ist all das, was einen normalerweise bedrückt vorbei, der Moment besteht nur aus einem Überfluss an Gefühlen: Erleichterung, unbändige Freude, Entspannung- um den einzigen Moment, in dem alles, was früher einmal Angst war sich verflüchtigt und man in der Lage ist, sich einmal ganz auf sich und seine Gefühle konzentrieren konzentrieren zu können.

Ich hasse es nicht schlafen zu können. Eigentlich. Aber dieses Gefühl, das ist es wert. Die sechs Tage, in denen Schlaf eine reine Tortur ist, weil man ihn kaum erlangt, in denen man sich müde und aufgekratzt fühlt; eigentlich sind das die Tage, die den siebten zum Erlebnis, zum immer wieder schönsten Tag küren.

14.1.07 20:36
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Alatariel (27.1.07 16:57)
Verständliches Gefühl.. Nur ob das mit dem Schlaf so gesund ist? Es gibt ja auch noch andere Sachen bei denen das funktioniert..


theOwner (29.1.07 15:13)
Hat sich ja schon wieder normalisiert. Nun muss ich mir was neues suchen..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung